previous arrow
next arrow
Slider

NORDISCAN-PL

Systeme für die automatische Offline-Ultraschallprüfung von Blechen

Die Scanner der Serie NORDISCAN-PL ermöglichen die vollautomatische Offline-Ultraschallprüfung der Körper und Kanten von Blechen, Spulen, Brammen und Barren.
Die NORDISCAN-PL-Systeme wurden entwickelt, um die vollautomatische, hochleistungsfähige Prüfung von Flachprodukten außerhalb der Produktionslinie auf einem Beschickungstisch durchzuführen.
Das System basiert auf unserer modernen Software und zeigt die Prüfergebnisse in Form einer C-Scan in Echtzeit an; gleichzeitig werden die Ergebnisse zur weiteren Auswertung, Überprüfung und Analyse auf einem lokalen oder externen Laufwerk gespeichert.

Die Scanner der Serie NORDISCAN-PL ermöglichen die vollautomatische Offline-Ultraschallprüfung der Körper und Kanten von Blechen, Spulen, Brammen und Barren.
Die NORDISCAN-PL-Systeme wurden entwickelt, um die vollautomatische, hochleistungsfähige Prüfung von Flachprodukten außerhalb der Produktionslinie auf einem Beschickungstisch durchzuführen.
Das System basiert auf unserer modernen Software und zeigt die Prüfergebnisse in Form einer C-Scan in Echtzeit an; gleichzeitig werden die Ergebnisse zur weiteren Auswertung, Überprüfung und Analyse auf einem lokalen oder externen Laufwerk gespeichert.

Die Produktserie NORDISCAN-PL eignet sich für verschiedene Prüfaufgaben:

  • Erkennung von inneren Unvollkommenheiten in gewalzten Blechen, Brammen und Barren, z. B. Laminierungen, nichtmetallische Einschlüsse, Porosität usw.;
  • Erkennung von Oberflächen- und oberflächennahen Defekten;
  • Erkennung von Zonen mit ungleichmäßigen mechanischen Eigenschaften (lokale Verhärtungen);
  • Präzise Wanddickenmessung;
  • Überwachung der Blechgeometrie.

Zulässige Eigenschaften der zu prüfenden Bleche:

  • Breite: 1000 mm – 6000 mm;
  • Länge: ab 1000 mm;
  • Dicke: 3 mm – 250 mm;
  • Material: Kohlenstoffstahl; rostfreier Stahl; Aluminium, Titan, Kupfer und Legierungen;
  • Oberflächentemperatur: bis zu 250 °C.

Wichtigste Parameter der Ultraschallprüfung

  • Testempfindlichkeit:
    • auf innere Unvollkommenheiten: entsprechend FBH 0,8*;
    • auf Unvollkommenheiten an der Oberfläche: entsprechend Kerben mit 0,2 mm x 10 mm (T x B);
  • Genauigkeit der Wanddickenmessung: +/- 0,05 mm;
  • Prüfkapazität: 200 s (berechnet für Bleche mit 4 m x 12 m)

*Abhängig vom zu prüfenden Material und der Oberflächenbeschaffenheit

Normen für die Ultraschallprüfung:

Die Dichte der Ultraschallprüfung, die Testverfahren, Abnahmekriterien sowie Datenverarbeitung und -darstellung werden gemäß verschiedenen internationalen und ortsüblichen Normen durchgeführt, u.a.: GOST 22727, SEL 072, ISO 12094, API 5L, ASTM 435, ASTM 578, DNV-OS-F101, EN10160, JIS0901, JIS0801, ISO10893, ISO3183.

Die Prüf- und Abnahmekriterien können aufgrund besonderer Anforderungen der Kunden oder neuer Normen angepasst werden.

Verwendbare Mehrkanal-Ultraschall- oder Wirbelstromsonden:

  • Berührungslose Array-Sonden, basierend auf dem EMAT-Prinzip;
  • UT-Phasenarray-Sonden;
  • UT-Sonden mit dem Array von Piezokristallen;
  • Wirbelstromsonden;
  • Hochauflösende 2D- oder 3D-Laser-Profiler