previous arrow
next arrow
Slider

ALUTEST-PL

Systeme für die automatische Ultraschallprüfung von Blechen und Brammen aus NE-Metallen

Das automatische Testsystem ALUTEST-PL ermöglicht die vollautomatische, sehr schnelle, äußerst intelligente und präzise Ultraschall- und Wirbelstromprüfung von (gegossenen und gewalzten) Blechen nach den strengsten international anerkannten Normen.

ALUTEST-PL basiert auf der Anwendung der Piezo-Array- und der Phase-Array-Technologie, die eine zuverlässige Erkennung von sehr kleinen Defekten (ab 0,8 mm) durch die gesamte Plattendicke mit nur wenig ungetesteten Zonen erlauben. Die zu prüfenden Bleche können aus verschiedenen Metallen wie Aluminium, Titan, Edelstahl usw. hergestellt sein.

Das automatische Testsystem ALUTEST-PL ermöglicht die vollautomatische, sehr schnelle, äußerst intelligente und präzise Ultraschall- und Wirbelstromprüfung von (gegossenen und gewalzten) Blechen nach den strengsten international anerkannten Normen.

ALUTEST-PL basiert auf der Anwendung der Piezo-Array- und der Phase-Array-Technologie, die eine zuverlässige Erkennung von sehr kleinen Defekten (ab 0,8 mm) durch die gesamte Plattendicke mit nur wenig ungetesteten Zonen erlauben. Die zu prüfenden Bleche können aus verschiedenen Metallen wie Aluminium, Titan, Edelstahl usw. hergestellt sein.

Die Produktserie ALUTEST-PL eignet sich für
verschiedene Prüfaufgaben:

  • Erkennung von inneren Unvollkommenheiten in gewalzten Blechen, Barren und Brammen, z. B. Laminierungen, nichtmetallische Einschlüsse, Porosität usw.;

  • Erkennung von Oberflächen- und oberflächennahen Defekten;

  • Präzise Wanddickenmessung;

  • Überwachung der Blechgeometrie.

Zulässige Eigenschaften der zu prüfenden Stangen:

  • Breite: 1000 mm – 6000 mm;
  • Länge: ab 1000 mm;
  • Dicke: 3 mm – 800 mm;
  • Material: Kohlenstoffstahl; Edelstahl, Aluminium, Titan, Kupfer und Legierungen.

Wichtigste Parameter der Ultraschallprüfung

  • Testempfindlichkeit:
    • auf innere Feller: entsprechend FBH 0,8*;
    • auf Unvollkommenheiten an der Oberfläche: entsprechend Kerben mit 0,2 mm x 10 mm (T x B);
  • Genauigkeit der Wanddickenmessung: +/- 0,05 mm;
  • Prüfkapazität: 200 s
    (berechnet für Bleche mit 4 m x 12 m).

*Abhängig vom zu prüfenden Material und der Oberflächenbeschaffenheit

Verwendbare Mehrkanal-Ultraschall- oder Wirbelstromsonden:

  • UT-Phasenarray-Sonden;

  • UT-Sonden mit dem Array von Piezokristallen;

  • Wirbelstromsonden.

Normen für die Ultraschallprüfung:

Die Dichte der Ultraschallprüfung, die Testverfahren, Abnahmekriterien sowie Datenverarbeitung und -darstellung werden gemäß verschiedenen internationalen und ortsüblichen Normen durchgeführt, u.a.: AMS-STD-2154, NADCAP, BSS7055 (Boeing), EN2004-2, AMS 2630, prEN4050, ASTM D857, EN2004-2, BAC 5439-3 (Boeing), ASTM B594, ASTM E2375 – 08 (2013), IGC 04.25.116, ABP 6-5232 (Airbus).

Die Prüf- und Abnahmekriterien können aufgrund besonderer Anforderungen der Kunden oder neuer Normen angepasst werden.